Teil 22

Der erste Seminartag

Phil sitzt mit der Frau am anderen Tisch. Immer wieder sehe ich zu Ihnen rüber. „Sag mal, kennst Du die?“, fragt Marlene. Ich schüttle den Kopf. Dann flüstert sie mir leise ins Ohr. „Dann sehe nicht ständig dorthin. Es fällt auf.“ Ich drehe meinen Kopf. Janne sieht mich an. „Juliane. Wer ist die Frau?“ „Keine Ahnung.“ „Warum starrst Du denn immer darüber?“, fragt jetzt Caroline. Zum Glück sitzen nur wir Mädels am Tisch.“ „Auf die Erklärung bin ich gespannt.“, sagt Marlene zu mir. Super jetzt fällt sie mir in den Rücken. Ganz langsam antworte ich auf die Frage. „Marie war vorhin so niedergeschlagen. Ich habe ihr was versprochen.“ „Was?“, fragt Janne. „Ich soll die Beiden beobachten und ihr berichten. Sie versucht schon seit Jahren Marie und Philipp auseinander zu bringen. Die Freundin von Chef hat die Befürchtung, dass unser Chef drauf reinfällt.“ Marlene sieht mich verstohlen an und grinst. „Stimmt. Marie war vorhin nicht glücklich über die Situation. Ihr Beide seid vorhin schnell weg gewesen. Schade, das Marie nicht gesehen hat, wie er sie zurückgestoßen hat.“ „Hat er?“, will ich von ihr wissen. „Du bist ganz schön neugierig.“, sagt Caroline. „Ja, ich muss doch meinen Auftrag richtig und korrekt durchführen.“ Janne, Caroline und Marlene nicken. Dann kommt Marie auf uns zu. „Können wir.“ Wir nicken und folgen Marie. Im Seminarraum angekommen, stellen wir fest, dass sich über 40 Personen im Raum befinden. Als wir alle da sind, spricht jemand. „Schön, dass sie da sind. Wir haben zwei Firmen zu je 20 Personen eingeladen. Das Schöne daran ist, das die Firmen irgendwie miteinander zu tun haben. Jedenfalls soll jede Firma in Sicht zusammen wachsen. Wie ich sehe, sind nicht nur sehr junge Menschen unter uns. Als erstes werden wir raus aus Hamburg fahren. Wir wollen testen, wie gut sie zusammen harmonieren. Wir geben Euch eine Aufgabe und die müsst ihr erledigen.“ Danach folgen wir den beiden jungen Männern und steigen in den Bus ein. Wir waren zu einen Camp. Als wir aussteigen, erklärt uns der eine junge Mann die Aufgabe. Er stellt sich als Peter vor. Wir sollen je vierer Gruppen bilden. Damit nicht schon Leute zusammen kommen, die sich näher kennen, losen die beiden jungen Herren aus. Meine Gruppe wird genannt. Juliane, Larissa, Jürgen und Philipp. Verdammt Phillip. Zum Glück sind wir so gelost worden. Keiner wird denken, dass wir getrickst haben. Marie geht mit Josefine, Stefan und Claas in eine Gruppe. Marlene, Caroline, Jörn und Niklas gehen in eine Gruppe. Super Marlene hat es am besten getroffen. Jürgen zieht unsere Aufgabe. Larissa stellt ihre Ideen vor. Ich plane und Phil nickt nur. „Dann mal los.“, sagt er zu uns. Wir starten. Larissa und Jürgen unterhalten sich. Phil und ich laufen hinter ihnen her. Phil nimmt meine Hand. „Warte mal kurz.“, sagt er zu mir und zu den anderen Beiden dann: „Ich habe was gesehen. Ich und Juliane sehen mal nach. Wartet mal kurz. Nicht das wir noch mehr Zeit verlieren.“ Larissa und Jürgen nicken. Wir gehen ein Stück zurück. „Wir müssen hinter den Baum sehen.“, ruft er laut so dass die Beiden das hören. Sie nicken. „Was soll das Phil?“ „Es sieht nicht so aus wie es ist.“ „Wie sieht es denn aus?“ „Sie ist nicht meine Freundin. Ganz ehrlich. Wenn die Anderen uns nicht auf den Fersen wären, dann würde ich Dich jetzt auf der Stelle küssen. Es wäre mir wegen Larissa und Jürgen egal. Wir haben beschlossen, es langsam an gehen zu lassen.“ „Ja, haben wir. Macht Dir keinen Kopf.“ Er sieht sich um, dreht sich dann zu mir und küsst mich. Ich stoße ihn weg. „Hattest Du nicht gesagt, die anderen sind uns auf den Fersen.“ „Ja, ich sehe bloß noch keinen. Ich musste es tun, damit Du weisst wie ich es meine.“ Dann schiebt er mich vor den Baum. „War ein Irrtum. Wir haben herausgefunden, dass es nicht zu uns gehört.“ Larissa sieht uns skeptisch an. Als wir bei Ihnen sind, fragt mich Larissa. „Sag mal, hat Dich der Boss geküsst.“ „Nein. Sah es so aus. Er hat mir etwas ins Ohr gesagt, dass ich Marie nichts erzähle, was ich vorhin gesehen habe.“ „Was denn?“ „Ich habe die Frau geküsst.“, sagt jetzt Phil. „Es hat nichts zu bedeuten. Marie ist immer eifersüchtig. Larissa. Ich hoffe, Du erzählst es auch nicht den Anderen. Jürgen Du auch nicht.“ Beide nicken. Ob sie es Marie oder den anderen Kollegen erzählen, das weiss ich nicht. Phil sieht uns drei an. „Sonst seid ihr euren Job los.“, ergänzt er noch. Wir nicken. Ganz leise flüstere ich Phil ins Ohr. „Ich glaube, die Beiden erzählen rum, was sie gesehen haben.“ „Was haben sie denn gesehen?“, fragt er leise zurück. „Das ich Dich vielleicht geküsst habe. Glaube mir. Das werden sie nicht.“ Wir lösen die Aufgaben und sind als erste am Ziel. Die Anderen trudeln nach und nach ein. „Ihr habt es ja schnell geschafft.“, sagt Jörn zu uns. „Ja, Larissa und Jürgen sind klasse.“ „Und der Boss?“ Ich drehe mich zu Phil um und sehe ihn an. Dann drehe ich mich wieder zu Jörn. „Ich glaube, er ist ein bisschen eitel.“ Jörn lacht. Anschließend gehen wir zum Essen. Es wird eine lustige Runde. Spät abends verabschieden wir uns von den Anderen und gehen aufs Zimmer. Oben angekommen, frage ich sie dann. „Heute ohne Max?“ „Ja, er muss beruflich weg.“ Dann gehen wir ins Zimmer. Als wir die Tür hinter uns geschlossen haben, fragt mich Marlene was. „War es Zufall oder hat es Phil eingefädelt?“ „Was?“ „Das ihr in einer Gruppe seid.“ „Zufall. Sonst wärst Du bestimmt auch in meiner Gruppe gewesen.“ „Wieso? Sollte ich was wissen?“ „Phil dachte, Larissa und Jürgen merken es nicht. Er hat mich hinter einen Baum gezogen und geküsst.“ „Und dann?“ „Wir haben gesagt, dass es nur so aussah und irgendeine komische Erklärung abgeben.“ „So, so. Er küsst Dich. Auch wenn er Gefahr läuft, erwischt zu werden.“ „Scheint so. Phil und ich sind nur Freunde.“ „Ja. Ja.“, sagt sie. Wir ziehen uns um und gehen schlafen.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s