Wieder mal was dazu gelernt

Vor kurzen wurde mein PC gehackt. Heute ein Freund mir ein paar Tipps gegeben.

Bei Neuinstallionen möglichst ohne Microsoftkonten anlegen. Dann immer zwei Benutzerkonten anlegen.

Der PC von meinem Mann wurde gehackt. Ich holte einen neuen PC und installiere neu. Alles schön und gut. Plötzlich hatte ich schon wieder ein Phantomkonto nach drei Tagen.

Weil einige Daten gleich waren, holte er sich die Daten von meinen Mann und da war der Trojaner auch mit bei.

Zum Glück habe ich Urlaub und kann das morgen regeln. Ärgerlich ist das schon.

Mobbing, geht uns alle an

Gemobbt wird in der Schule, Arbeit usw. Meistens ist das Problem der Neid der Anderen, habe ich gelesen. In der Schule fängt meistens damit an, wenn jemand in der Schule ein Missgeschick passiert, einer lacht und kommertiert es lustig. Der andere zeigt seinen Ärger. Und wenn das mehrmals passiert, dann haben sie ihr Opfer in der Schule gefunden, besonders wenn die Freunde sich nicht vor einen Stellen. Dann beginnt das Rudelprinzip. Ich kenne auch welche, die sich ein Mobbbingopfer eingesetzt habe und yelbst Opfer wurden.

Momentan finde ich einiges an der Schule nicht mehr witzig. Mein Kind denkt, die Lehrer nehmen sie nicht erst. Vielleicht ist es das Verhalten, was sie meinen Kind zeigen. Wenn es geärgert wird, dann heisst es ignoriere es. Aber man kann sie nicht in einen Top werfen. Sensibele Menschen zerbrechen daran. Wie es auch meinen Kind passiert ist. Die Täter wird nehr geglaubt als den Opfer Sogar die Schulbegleiter, die es sehen, stehen zu den Opfer Welche krasse Welt ist das?

Das Mobbing zeigt schon Folgen und sind eine grosse Belastung für die Familie. Wir werden känpfen, damit es unseren Kind wieder gut geht . Panikattaken, Angstattacken aus heiteren Himmel. Die Hilfe, die wir geholt haben, da bin ich nicht sicher, ob es das Richtige ist oder ob ich jemand anders suche. Ein Pschologe, der einen was vorschreiben will, was man machen soll. Er bietet Videokonferenz an, aber man als Elternteil müssen beide anwesen sein, sonst macht er nicht weiter. Wir kennen noch einen andren Pschologen, der mit seinen Team zusammen mit den Kind arbeitet. Jemand der sich ein genaues Bild macht. Eltern sind nur bei vereinzelten Gesprächen anwesend.

Du as Neueste was passiert ist.

Jetzt haben sie ihre Busfahrkarte entwendet. Entweder sie haben sie mitgenommen oder in den Papierkorb geworfen. Das ist kein Ärgern mehr.

Die Schule hat ein grosses Problem. Sie ignoriern es. Ich habe das schon von meheren gehört. Mobbing gibt es ja nicht, es wird ja nur geärgert Mein Cousin ist Lehrer und kennt die Mails von den Lehrern Er hat einer Kollegin gezeigt und gefragt, was das für eine Schule ist. Das geht gar nicht.

Es sind einen die Hände gebunden.

Aber ärgern ist Mobbing, wenn täglich geärgert wird, ist das Mobbing.

Reiterhof

Moin

Letztes Wochenende waren wir mit unseren Kids auf den Reiterhof in der Lüneburger Heide. Das Wetter spielte mit und ich erkundigte die Gegend.

Die Lüneburger Heide hat seinen eigenen Flair. Mein Plan war schöne Sonnenaufgänge in Nebel zu machen.

Aber einmal war ich auf der falschen Seite und am nächsten Tag war es total nebelig.

Ich möchte mich auch bedanken. Sie waren alle freundlich.

Sie haben etwas möglich gemacht, was sie sonst nicht machen. Eine Ausnahme.

Meine Tochter konnte ein bisschen ihren Alltag vergessen. Irgendwie stimmt der Satz mit den Pferd.

Danke