Die Frage des Radiosenders

Die Frage eines Radiosenders geht mir nicht aus den Kopf. Welche Erinnerung man an die Krise hat oder so ähnlich war die Frage. Da habe ich die Qual der Wahl. Vieles wird mich an die Krise erinnern. Wie zum Beispiel das Leben auf den Kopf gestellt wurde. Homeoffice war auf einmal möglich, was vorher viele Firmen nicht anboten. Oder die Abschlussfeier meines einen jüngsten Kindes aus der Grundschule. Früher hatten die Eltern in der Aula gesessen, die Kids vorne und es wurde was aufgeführt. Und jetzt? Die Kinder bekamen eine Aufführung ohne Eltern. Die Aufführung fand in der Turnhalle statt. Als Eltern wartete man draußen vor der Turnhalle, damit sie rauskamen. Die Kinder der anderen Klassen kamen zuerst raus und als sich alle aufgestellt hatten, kamen die vierten Klasse raus und es wurde gesungen. Das ist was die Eltern miterleben durften. Es war total anders als wir es kannten. Oder die Einschulung in der neuen Schule. Die Schüler die eingeschult wurden, waren in zwei Gruppen eingeteilt worden. Nur zwei Leute zusätzlich pro Kind durften mit in die Aula. Man musste sich vorher testen. Wenn beide Elternteile daran teilnahmen, durfte niemand anders mit. Geschwisterkinder oder Großeltern waren nicht mit dabei. Das lustige war dann, dass ein Kind eingeschult wurde, das Vincent Weiss hieß. Man hörte dann ein bisschen die anderen murmeln, aber irgendwie war das etwas besonders. Auch die Einschulung war anders wie wir sie kannten. Ohne Musik. Nur eine kleine Einführung, weil eine halbe Stunde der nächste Schwung kam. Ich muss noch an eins denken, als mein Sohn eingeschult wurde. Da sagte eine Lehrerin zu den Schülern, alle Bläser die keinen Ständer haben, holen sich einen runter. Nach dem es raus war, bemerkte sie was sie gesagt hatte. Klassenfahrten 4. Klasse fand auch nicht stand oder eine schöne Abschiedsfeier für die Kinder. Mit Maske die Abschlussfotos zu machen, war auch nicht so prickelnd. Jeder hat eine Maske am Handgelenk gehabt. Oder die Konfirmation meines älteren Kindes. Erst wurde es verschoben, dann mussten man angeben, wer kommt. Singen war auch nicht erlaubt. Abendmahl im Gottesdienst war auch sehr gewöhnungsbedürftig. Es war keine Oblate, was mich etwas gestört hatte, weil ich nicht wusste, wieviel Leute es angefasst haben. Besonders fand ich es total schräg, erst die Hände desinfektioniren, dann den Liederzettel in die Hand nehmen und dann die Oblate in den Mund nehmen. Tja, dann kam noch einen Höhepunkt für uns. Die Pastorin, kannte den Vers von unseren Sohn nicht. Sagte nur, es wäre ein langer Spruch. Sie sagte dann nur usw.. Das war ein No Go. Später stellten wir fest, dass mehrere Leute einen langen Spruch hatten und der auch richtig abgedruckt war in einer kleiner Bibel. Sie nannten es so. Bei meinen Kind stand nur die Hälfte. Es sind zwei verrückte Jahre gewesen. Meinen runden Geburtstag hatte ich auch anderes geplant. Vier Wochen bevor wir auf die Insel fahren wollte, machten sie die Inseln dicht. Ich könnte noch ewig so weiterschreiben, aber das tue ich nicht. Theoretisch könnte ich ein ganzes Buch darüber schreiben, weil es so  viele Sachen sind, die mir in Gedächtnis bleiben. Ich glaube, es geht nicht nur mir so. Also haltet durch und bleibt gesund. Für mich ist die Krise nicht vorbei. Ich denke, da kommt noch was. Aber die Hoffnung nie aufgeben, dass es wieder etwas normaler wird. Was mich etwas stört, dass meine Firma neu baut und Großbüros haben möchte. Ganz ehrlich. Haben sie aus der Krise nichts gelernt. Wenn mir nochmal so etwas bekommen, dann kann gleich die ganze Firma nach Hause. Das ist für mich ein Punkt, wo ich mir überlege, ob ich das will. Ich bin mir nicht sicher. Erstmal warten was kommt.

Gibt es bei Euch auch so viele Erinnerungen, dass ihr bald ein Buch schreiben könnt?

Es sind viele, die ich erwähnen könnte, weil die letzten zwei Jahre sehr schräg für mich fahren. Auch das die Krise das Land spaltet.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s