Poststreik

Ich ärgere mich über den Poststreik und verstehen tue ich es auch.

Mich ärgert es total, weil mein Paket seit letzte Woche im Bremen liegt und nicht geliefert wird. Vielleicht sollte ich mir das Paket von der Post aus Bremen holen und dann meinen Sprit gegen rechnen. Wenn ich 0,10 * 110 wären es 11 Euro und dann noch die Rückfahrt 11 Euro, könnte ich 22 Euro abziehen. Super, das Paket ist fast um sonst. Super. Aber ich würde es nicht machen. Es ist auch eine grobe Rechnung. Wenn wir das alle machen würden, würden die Streikende anders denken und in dieser Zeit streiken, finde ich nicht okay. Streik und Demos sollten in der Krise nicht so statt finden. Es wird dich immer mehr mit den Menschen. Besonders weil sie nicht den Abstand wahren. Immer werden Gerüchte im Umlauf gebracht, das wir die Wirtschaft kaputt machen. Kein Wunder, wenn die Post streikt, das der grosse Versandhändler A mehr Umsatz macht, weil sie einen eigenen Lieferservice haben. Oder viele zu den privaten Anbieter gehen. Manch einer kauft wieder vor Ort ein. Ich finde es ja gut, das sie streiken. Aber ganz ehrlich muss das jetzt sein. Oder gewährleistet den Paket und Brieftransport alle zwei Tage. Ich muss nicht jeden Tag Post bekommen, aber das Paket benötige ich bis Sonntag. Ja und dann kommt ihr mit den Paketen nicht hinterher.

Was meint ihr? Wenn die Post streikt, sollten sie nicht eine Lösung finden, die allen gerecht wird?

Würdet ihr dann den privaten vor den öffentlichen Dienstleister vorziehen?

Was haltet ihr von der Fünftage Woche für die Post? Eins ist klar, wenn der Streik länger dauert, haben einige anderen gewonnen. Nämlich dann gehen viele zum Privaten Versanddienstleister und ich glaube bei der 5 Tage Woche werden viele auf private umsteigen.

Denkt mal rüber nach, welche Konsequenzen es hat.

Meine Frage an euch: Streik in der Krise okay? Oder sollte man den Streik anders organisieren. Ich finde Streik ojay

Ein Gedanke zu “Poststreik

  1. Ich war selber mal bei der Post für einige Monate – nie mehr wieder!
    Das Problem ist, dass die Zusteller einfach überfordert sind. Aber statt mehr Personal einzustellen dürfen es wieder alle anderen ausbaden.
    Als ich damals dort war vor etwa 20 Jahren gab es ein gewisses Gebiet – einen Rayon – der zu erledigen war, dann wurde immer mehr zusammengezogen und mein letzter Stand ist, dass ein Zusteller der Post heute etwa das dreifache an Gebiet befahren muß. Drum hab ich schon auch Mitleid mit denen – ABER – warum müssen es immer die Kleinen ausbaden, statt dass mal die oberen etwas von ihren Prämien abgeben würden?

    Ich hab mir jetzt angewöhnt, gerade Bücher wieder beim Buchhändler ums Eck zu ordern, weil ich mich dann nicht ärgern muss, wenn ich sie eh erst wieder später bekomm … ärgern ist sinnlos.

    Liken

Schreibe eine Antwort zu Rhiannon Antwort abbrechen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s