Leseprobe

ZUGFAHRT FRIEDERIKE Warum musste ich unbedingt den Zug nehmen? Hätte ich nicht einfach das Auto nehmen können? Typisch ich. Denke nicht nach, sondern setze es gleich in die Tat um. Meine Güte war ich wütend auf Arne. Ich bin nach unserem Streit schnell in meine Wohnung ge- fahren und dummerweise hatte ich nicht daran ge- dacht, dass ich heute mit dem Auto in die Redaktion gefahren bin. Ich sah nur das Taxi auf der Straße. Kur- zerhand setzte ich mich rein und ließ mich nach Hause kutschieren. In meiner Wohnung hatte ich sofort meine Tante angerufen und ihr die Situation erklärt, in der ich steckte. Sie sagte daraufhin nur, ich soll ruhig zu ihr kommen. Während des Telefonates packte ich schnell meine sieben Sachen zusammen. Bevor Arne sich be- sinnt, vor der Tür steht und sich bei mir entschuldigt. Er hatte diese Aktion schon öfter gebracht und jedes Mal das gleiche Spiel. Ich bin ein Dummkopf. Warum habe ich ihm immer verziehen? Liebe macht bekanntlich blind. Wird man dadurch zwangsläufig ein Dummkopf und lässt sich alles gefallen? Darauf kann ich heute nicht. Diesmal nicht mit mir, mein lieber Ex. So geht das Spiel nicht. Jedes Mal sagtest du zu mir, es ist nur ein Missverständnis. Verzeih mir. Es wäre nicht so ge- meint gewesen. Ob ich keinen Spaß verstehe? Was kann man da bitte falsch verstehen? Arne hatte heute

Kategorien Mal etwas anders

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close