Wir können nicht wirklich gegen das schleiche Unbekannte etwas tun

Wir können gegen den Virus eigentlich nichts tun, nur versuchen uns selbst zu schützen. Ich hoffe, ihr seid alle gesund. Jedenfalls ist es ein schleichenes Gift, das wir nicht einschätzen können. Die Meckerei im Netz ist teilweise sehr anstrengend. Aber ganz ehrlich, der Virus ist ein unbekannter Nenner, den wir mit Respekt begegnen müssen. Die Vorstellung eine Maske zu tragen, ist komisch. Früher trug nur der Räuber eine Maske. Heute sollen wir sie alle tragen. In Endeffekt sehen wir nur die Augen, Ohren und die Haare. Wie soll man da erkennen, was für ein Mensch und gegenüber steht. Ich finde es richtig mit der Maskenpflicht, aber hätten die Regierungen aus Europa früh reagiert, dann wäre es nicht nötig gewesen. Durch die Globalisierung ist vieles näher gerückt. Warum haben sie es nicht erkannt. Ich habe es von Anfang beobachtet und mir meine Gedanken gemacht. Meine Kollegin meinte damals, ich hätte Panik. Panik war es nicht, nur die Erkenntnis, das nichts passiert ist. Besonders weil wir ins kalte Wasser geschubst worden sind. Man sollte Grossraumbüros überdenken. Es gibt eine Variation. Grosser Raum, Stellwände dazwischen und dann ist ein Grossraumbüro, aber es nennt sich nicht so. Aber das sind genau die Büros, die so etwas fördern. Zwei oder dreier Büros mit Abstand wären sinnvoller. Die meisten Firmen fragen nicht danach. Sie tun es einfach, weil es die einfachste Lösung ist.

Meine Freundin erzählte mir, als sie Mitte März aus Irland kam, war alles normal. In Irland gab es nur Infomaterial und in Berlin wurde nicht nachgefragt woher man kommt, ob man Symtome hat oder Fieber gemessen. Wieviel Leute es gehabt, weiss keiner. Das Flugzeug ist eine Brutstätte. Hätte man nicht da anfangen können?

Die Regierungen hätten schon im Dezember reagieren müssen, als bekannt wurde. Hätten sie nicht alle in Quarantäne stecken müssen, die aus China oder wo die Krankheit schon war. Italien, Spanien hätte es nicht so hart getroffen. Oder gar nicht. Da hat Europa klar versagt. Was meint ihr? Hätte man da schon reagieren müssen?

Kategorien Mal etwas anders

4 Kommentare zu „Wir können nicht wirklich gegen das schleiche Unbekannte etwas tun

  1. Das Problem ist, egal, wie man es macht, man macht es als Regierung eh falsch.
    Ich neige in solchen Zusammenhängen eher dazu mich in der Vergangenheit umzusehen und habe in verschiedenen Berichten gelesen, dass insbesondere Pestprobleme auch mit Quarantäne und Co gelöst wurden. Sie dich um, Berichte gibt es dazu sehr viele.
    Ob der Zeitpunkt der richtige war, das wissen wir nicht, denn das ist alles nur Spekulation.

    Ich weiß nur, dass es wenig Sinn macht zu jammern, denn in allem steckt ein Funke Gutes … zB könnte jetzt die Sache mit der Problematik der Grossraumbüros sich verändern, wir könnten nachdenken anfangen und überlegen, ob Themen von zuvor wirklich noch eine Relevanz haben oder wir uns nicht lieber auf etwas Sinnvolleres berufen sollten, statt uns in sinnlosen Diskussionen zu zerfleischen.
    Viele erkennen jetzt den Stellenwert mancher schlecht bezahlter Berufe und vieles mehr …

    In diesem Sinne – geben wir einfach unser Bestes um etwas Gutes aus der ganzen Thematik für spätere Zeiten daraus zu ziehen.

    Liken

    1. Das denke ich auch. Aber es wird jetzt viel geredet.
      Aber man sieht, das manche Menschen es nicht begreifen.
      Man kann nur sehen, was die Vergangenheit gemacht hat und so handeln. Ich denke für die Zukunft wird uns das jetzt helfen, damit wir am Besten unsere zukünftige Krisen besser überstehen, damit es nicht wieder so schlimm wird. Es heisst, es kommt öfters in der Zukunft vor. Wir müssen jetzt nach vorne schauen und überlegen was nächstes Mal besser laufen kann.

      Gefällt 1 Person

      1. lernen aus der Vergangenheit – so ist es

        Liken

    2. Das denke ich auch. Aber es wird jetzt viel geredet.
      Aber man sieht, das manche Menschen es nicht begreifen.
      Man kann nur sehen, was die Vergangenheit gemacht hat und so handeln. Ich denke für die Zukunft wird uns das jetzt helfen, damit wir am Besten unsere zukünftige Situationen besser überstehen, damit es nicht wieder so schlimm wird. Es heisst, es kommt öfters in der Zukunft vor. Wir müssen jetzt nach vorne schauen und überlegen was nächstes Mal besser laufen kann.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close